Verdacht auf Corona-Virus : Österreich stellt Zugverkehr nach Italien ein

Die Corona-Virus Angst vor einer Epidemie geht um sich – heute Abend wurde der Zugverkehr zwischen Österreich und Italien komplett eingestellt. Grund war , weil zwei aus Italien kommende Bahn-Passagiere der Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus bestehe. Zuvor  hatte die italienische staatliche Eisenbahngesellschaft die österreichische Eisenbahngesellschaft ÖBB informiert,dass im Eurocity Venedig –  München bei zwei Frauen aus Deutschland der Verdacht auf eine Infektion mit dem Corona-Virus bestehe und diese bereits im Teil des Zuges isoliert worden seinen. Der Zug wurde am Grenzübergang Brenner gestoppt. Auch weitere Züge wie der Eurocity 86 und der Eurocity 1288 sowie Regionalbahnen wurden am Grenzübergang gestoppt. Wann der Bahnverkehr wieder fortgesetzt wird, werden österreichische und Italienischen Eisenbahnen miteinander besprechen.

Update:  Die zwei Personen wurden negativ getestet und der Bahnverkehr wurde wieder aufgenommen. Es gibt keine Störungen mehr auf der Strecke zwischen Deutschland und Italien.

schnaeppchen.at
Logo
Enable registration in settings - general